Containerverkehre auf der Mosel

Donnerstag, 15 Mai 2014

Im März 2014 startete das trimodale Terminal Metz MMS Multi Modal Shuttle mit einem neuen Containerlinienverkehr per Binnenschiff.

Bonn. Im Zuge der Containerisierung der Mosel schafft der Hafen Bonn einen zuverlässigen Anschluss der Moselregion an die Westhäfen und damit eine konkurrenzfähige Alternative – kürzlich wurde das trimodale Terminal in Metz operativ in Betrieb genommen. Auf zukünftig über 30.000 m² Terminalfläche wird ein umfassendes Portfolio an logistischen Dienstleistungen geboten. Zu Beginn sind wöchentlich zwei Linienabfahrten (Barge) ab Metz nach Antwerpen und Rotterdam und wöchentlich zwei Linienabfahrten (Barge) ab Antwerpen und Rotterdam nach Metz geplant. Weitere Abfahrten sind bei Bedarf möglich.

Erster Großkunde an Bord: IKEA
„Die zunehmende Bedeutung der Mosel-Wasserstraße stellt eine wirtschaftliche Alternative für Industrie, Handel und die Logistikbranche dar. Eine integrierte Lösung, die Qualität, Kostenoptimierung und Nachhaltigkeit miteinander verbindet“, so Gerd Thiebes, MMS-General Manager. Zum Start konnte als erster Großkunde das Unternehmen IKEA gewonnen werden.

Das trimodale Terminal in Metz wird im Zusammenschluss von zwei Partnern betrieben – der Société des Ports de Moselle und Am Zehnhoff-Söns. Anspruch ist es, Know-how und Wissen zu bündeln und damit beste Ergebnisse für die Kunden zu erzielen. Als Kooperationspartner für den Bereich Binnenschifffahrt fiel die Wahl auf die HTAG Häfen und Transport AG, die seit fast 40 Jahren in Thionville/Mosel präsent ist. Momentan findet der weitere Ausbau des neuen Terminals statt, für den Investitionen in Höhe von 15 Millionen Euro aufgewendet werden. Die Fertigstellung ist für 2015 geplant.

Der Bonner Hafen bietet Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten für Ihren Transport! Unser moderner Fuhrpark steht für neueste Technik und das Know-how bestens geschulter Mitarbeiter. Wir transportieren Waren vom Stückgut bis zur Komplettladung. Dies ermöglicht eine optimale Transportabwicklung und Komplettservice aus einer Hand – und den punktgenauen Einsatz für Sie

Unsere Kippchassis im Überblick:

  • 20‘ Kippchassis
  • 20‘ Kippchassis mit Zellenradschleuse
  • 30‘ Kippchassis
  • 40’ Kippchassis

Sie suchen das Besondere?
Einzigartig in der Region ist unser 40‘ High Cube Kippchassis!

Bundesweit sind nur sehr wenige solcher Chassis im Einsatz, die eine optimale Lösung für spezielle Transportanforderungen bieten. Es ist bestens geeignet, um unempfindliche Volumenladung im High Cube Container einfach und sicher zu entladen. Dazu zählen zum Beispiel Koks, Kohlenstaub, Stoffballen, Futtermittelpellets, Vliesstoffe, Kunststoffflocken, Verpackungsmaterialien und vieles mehr!

Neben der Effizienz unseres 40‘ High Cube Kippchassis steht natürlich die Sicherheit im Vordergrund: Das Chassis ist durch hydraulisch gesteuerte Zusatzstützen gegen Umkippen extrem gut gesichert.

Weihnachten 2013 im Bonner Hafen

Samstag, 14 Dezember 2013

Es ist inzwischen Tradition in Graurheindorf: Jedes Jahr gibt es einen Samstag im Dezember, an dem Am Zehnhoff-Söns frische Tannenbäume an die Mitarbeiter verschenkt und für eine soziale Einrichtung spendet. Bei Glühwein, Kuchen und deftig-winterlichen Speisen kamen Mitarbeiter, Geschäftsleitung und Freunde des Hafens am Mittag zusammen, um sich in Weihnachtsstimmung versetzen zu lassen. Und auch der Kindergarten in der Estermannstraße ließ es sich nicht nehmen, einige Weihnachtslieder zu präsentieren – und sich anschließend über eine Spende in Höhe von 1.000 Euro zu freuen, die im Bonner Hafen für die Kleinen gesammelt wurde. Eine schöne Einstimmung auf die Festtage!

Der erste ShortSea-Dialog im Inland war ein voller Erfolg. Mitte September 2013 trafen sich Experten und Fachpublikum zum Austausch in Graurheindorf. „Das große Interesse, gerade auch der Teilnehmer aus der Wirtschaft wie Produzenten und Handel, hat uns sehr gefreut und eindrucksvoll die Bedeutung von Binnenhäfen und Binnenschifffahrt bewiesen“, so Gerd Thiebes, General Manager von Am Zehnhoff-Söns.

Unter dem Motto „Multimodale Zukunft“ – die Vorteile und Chancen vernetzter Verkehrsträger“ feierte der 10. Shortsea- & Binnenschifffahrtsdialog sein erfolgreiches Jubiläum. Einige Eindrücke der Veranstaltung finden Sie in unserer Bildergalerie.

Lange wurde in Bonn und in China gedreht – nun geht der neue Unternehmensfilm von Am Zehnhoff-Söns ins Rennen um den Deutschen Wirtschaftsfilmpreis 2013.

Bonn. Der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis ist einer der ältesten Filmpreise Deutschlands und wird jährlich vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie ausgeschrieben. Die besten Filme aus der Wirtschaft und über die Wirtschaft werden prämiert – und der Bonner Hafen ist 2013 mit dabei.

Um die halbe Welt für acht Minuten
Bis nach China flog die Filmcrew um Matthias Fischer, Inhaber der Image Film Produktion GmbH aus Sankt Augustin, um auch die Joint Ventures des Bonner Hafens im Film vorzustellen. „Für einen guten Film ist kein Weg zu weit – schließlich wollen wir in wenigen Minuten die gewachsene Leistung aus über 100 Jahren Unternehmensgeschichte zeigen“, so Fischer. Geschäftsführer Alfons Am Zehnhoff-Söns stimmt zu: „Wir wollen den Menschen in Bonn und auf der ganzen Welt zeigen, wie leistungsfähig wir sind – das geht mit bewegten Bildern erstklassig!“ Acht Minuten zählt der neue Film, den es in deutscher und englischer Version gibt.

Der Deutsche Wirtschaftsfilmpreis 2013 wird in 4 Kategorien vergeben, Am Zehnhoff-Söns beteiligt sich in der Kategorie „Filme aus der Wirtschaft“. Die Konkurrenz ist groß, doch das Team will es aufs Treppchen schaffen. Eine unabhängige Jury wählt aus den Beiträgen die überzeugendsten Werke aus, die dann bei der Preisverleihung gewürdigt werden. Bis zum Herbst heißt es nun Daumen drücken – der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie wird die Preise dann in Berlin verleihen.

Bildunterschrift: Mehr als ein Dutzend Drehtage in Bonn und Umgebung sowie in China liegen hinter dem Filmteam.

Link zum Film: http://www.youtube.com/watch?v=BockKUJHUuQ

Seite 12 von 16

Terminal Bonn

Hafenstraße 1, 53117 Bonn
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 (0) 228 6893-0

Mehr Informationen

Terminal Trier

Am Moselkai 4, 54293 Trier
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 (0) 651 200 625-0

Mehr Informationen

Notfallkontakt

Von 7 bis 18:00 Uhr:
Bonn: +49 (0) 228 6893 0
Trier: +49 (0) 651 200 625-0

Außerhalb dieser Zeiten
+49 (0) 178 9503 400


©2019 by Am Zehnhoff-Söns GmbH International Logistic Services
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok