AZS mit neuer Schulkooperation

Donnerstag, 09 März 2017

Am Zehnhoff-Söns ist neuer KURS-Partner – wir kooperieren zukünftig mit der Marie-Kahle-Gesamtschule. Ausbildung ist bei uns im Bonner Hafen ein zentraler Bereich. Unsere Ausbildungsbotschafterinnen sind an Schulen und auf Messen unterwegs, wir beteiligen uns an Berufsinformationstagen und bieten unseren Auszubildenden verschiedene Kurse, von Business-Knigge bis Englisch. Mit der neuen Lernpartnerschaft als Stellhebel möchten wir nun noch mehr Jugendliche für unsere Arbeitswelt begeistern! Denn: Nur gemeinsam können Schule und Wirtschaft den Herausforderungen der Wissens- und Informationsgesellschaft begegnen und positive Zukunftsperspektiven eröffnen.

KURS (Kooperation von Unternehmen der Region und Schulen) ist eine Gemeinschaftsinitiative der Bezirksregierung Köln, der Industrie- und Handelskammern zu Köln, Aachen, Bonn/Rhein-Sieg sowie der Handwerkskammer zu Köln. Ziele von KURS sind, Schule und Arbeitswelt stärker miteinander zu verzahnen, den Unterricht praxisnaher zu gestalten und die Schüler im Übergang Schule und Beruf zu unterstützen.

Ab sofort führen Schienen nach Trier, denn der Moselexpress ist da!

Die Am Zehnhoff-Söns Unternehmensgruppe bietet nun eine wöchentliche Ganzzugverbindung zwischen Rotterdam und dem Multimodal Terminal Trier an. Der Moselexpress startet jeden Dienstag in Rotterdam und verbindet so Europas größten Containerhafen im Nachtsprung mit der Moselregion. Exportseitig verlässt der Zug Trier Mittwochabend und stellt die Exportladung ebenfalls im Nachtsprung in Rotterdam zu.

Die neue Verbindung stellt insbesondere aufgrund der zunehmenden Bedeutung für Rotterdam als „last export call“ eine wettbewerbsfähige Alternative zu direkten Lkw-Verkehren dar und bringt damit zwei Jahre nach der Gründung der Multimodal Terminal Trier GmbH nun auch den dritten Verkehrsträger in den Hafen Trier. Als Kapazität stehen je Reise (Import/Export) 100 TEU auf dem Zug zur Verfügung. Neben den Terminals RWG wird aktuell auch ECT Delta angefahren. Weitere Terminals und Zugabfahrten können „ad hoc“ offeriert werden. Nach einer erfolgreichen Testphase ist der Ausbau der Bahnverkehre auf zwei Rundläufe nach Rotterdam und eine Verbindung nach Antwerpen geplant.

O Tannenbaum im Hafen

Montag, 19 Dezember 2016

Bei kaltem, aber sonnigen Wetter wurde am Wochenende das Weihnachtsfest im Hafen Bonn gefeiert. Nicht nur die frischen Bäume für die Mitarbeiter waren ein Highlight, auch der Kindergarten Estermannstraße war wieder mit dabei und die kleinen Sterne ließen mit ihren Liedern so richtig Weihnachtsstimmung aufkommen. Auch 2016 spendet AZS wieder für den Bonner Kindergarten.

Zwischen Currywurst und Punsch spielten dann noch die Meckenheimer „Nikoläuse“ höchstpersönlich ihr Weihnachtsrepertoire – von Klassikern bis Jingle Bells. Eine gelungene Feier, vielen Dank an alle Anwesenden!

Und nun wünschen wir allen Mitarbeitern, Kunden und Partnern glückliche und harmonische Feiertage und einen guten Rutsch in 2017!

Neues Depot im Terminal Trier

Donnerstag, 08 Dezember 2016

Im Februar 2016 konnten wir mit Nippon Yusen Kaisha Line (NYK) einen weiteren namhaften Carrier als Depotkunden im Hafen Bonn begrüßen. Dank der guten und partnerschaftlichen Zusammenarbeit hat sich NYK nun entschieden, auch in unserem Terminal Trier ein Depot zu eröffnen.

Wir freuen uns, damit eine der größten Reedereien der Welt nun auch in Trier zu unseren Depotkunden zählen zu dürfen – eine weitere Bestätigung für die große Bedeutung der Region und das Potenzial der Moselverkehre für effiziente und innovative Logistiklösungen.

Innovation bei AZS: SLU-Chassis

Montag, 03 Oktober 2016

Heute informieren wir Sie über eine Innovation bei Am Zehnhoff-Söns: das neue SLU-Chassis. „SLU“ bedeutet „Self Loading Unit“ und ist in der aktuellen technischen Ausführung neu entwickelt worden. Mit diesen Chassis ist die Beladung von Gütern wie Granulaten in 20‘ Standard-Container möglich. Dabei wird der Container vorab mit einem AZS-Liner ausgerüstet.

Ihre Vorteile:

  • Sie benötigen keine eigene Ladetechnik – das SLU wird direkt unter Ihrem Silo positioniert und übernimmt die Containerbeladung selbst. Eine zusätzliche Ladeeinheit ist kundenseitig nicht notwendig!
  • Die innovative Fördertechnik ermöglicht den Verzicht auf mechanische Werfer und mechanische Förderung – das Material wird per Druckluft und Zellenradschleuse befördert. Dadurch sind Kontaminationen durch Materialabrieb ausgeschlossen.
  • Hochsensible Produkte wurden bisher oftmals in Gebinden (Säcke, Paletten, Oktabins etc.) transportiert – darauf kann ab sofort verzichtet werden, denn die neue Technik ermöglicht sichere Bulktransporte im Standardcontainer.
Seite 4 von 16

Terminal Bonn

Hafenstraße 1, 53117 Bonn
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 (0) 228 6893-0

Mehr Informationen

Terminal Trier

Am Moselkai 4, 54293 Trier
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 (0) 651 200 625-0

Mehr Informationen

Notfallkontakt

Von 7 bis 18:00 Uhr:
Bonn: +49 (0) 228 6893 0
Trier: +49 (0) 651 200 625-0

Außerhalb dieser Zeiten
+49 (0) 178 9503 400


©2019 by Am Zehnhoff-Söns GmbH International Logistic Services
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok